Fachvortrag am 27.04.2016: Agilität – Eine Chance für konstruktive Qualitätssicherung

Die Methoden und Prinzipien der agilen Softwareentwicklung bieten sehr gute Chancen die konstruktive Qualitätssicherung zu etablieren. Durch häufige, kurze Feedbacks und dem Drang der Prozessverbesserung (Retrospektive) ist der frühen Fehlervermeidung ein weites Feld geboten.

Abstract

Für viele Tester ist das Finden von Fehlern immer noch die zentrale Aufgabe. Hierfür wurden in den letzten Jahrzehnten sehr viele gute Methoden entwickelt, geschult und zertifiziert. In agilen Umfeldern ist es aber immer wichtiger die Qualität der zu entwickelnden Software von vornherein zu steigern. Fehler sollen nicht erst "herausgetestet" sondern vermieden werden. Welchen Beitrag kann hier ein Tester liefern? Welches seines vorhandenen Wissens kann er hier nutzen und was muss er vielleicht noch erlernen?
Der Vortrag soll zeigen welche Arbeitsfelder neben dem klassischen Testen für eine Testfachmann in agilen Projekten noch offen stehen und wie er sich als wertvolles Mitglied einbringen kann. Gerade mit seiner Erfahrung kann er bei der konstruktiven Qualitätssicherung in agilen Teams sehr viel leisten, da er hier von Anfang an mit an Bord ist und eine qualitativ hochwertige Softwareentwicklung unterstützen kann.

Uhrzeit

Track Agilität, 14:35 - 15:15 Uhr

Referent

Michael Fischlein ist seit mehr als 13 Jahren im Bereich Softwaretesting unterwegs. Viele Jahre als Tester und Testmanager in klassischen Projekten und seit über sieben Jahren im Bereich agile Softwareentwicklung tätig. Neben den Tätigkeiten als Personalverantwortlicher bei Sogeti München ist Herr Fischlein erfolgreicher Trainer für diverse Zertifizierungsschulungen von ISTQB und seit vielen Jahren Trainer von iSQI CAT. Daneben ist er der Experte für Testaufgaben in agilen Projekten von Sogeti Deutschland.

todo todo
Kontakt
  • MichaelF
    Michael Fischlein
    Vollzeittrainer und Senior Solution Architect – Testing Solutions
    +49 (0) 89 38338 2002
Link zum Veranstalter