26.02.2015 in Hamburg Testautomatisierung einfach umgesetzt: Methodik und Realisierung

Testautomatisierung einfach umgesetzt:
Methodik und Realisierung

26. Februar 2015, Hamburg Radisson BLU Hotel

Die erfolgreiche Automatisierung verschiedenster Programme wird oft als sehr einfach dargestellt. Glaubt man den Werbebroschüren der Hersteller diverser Testautomatisierungswerkzeuge, reicht es aus, einfach einen Test aufzuzeichnen, um ihn später in der gleichen Weise wieder abspielen zu können. Schaut man sich aber die Realität an, ist es nicht so einfach. Viele Testdaten können nur einmal verwendet werden, Programmteile reagieren zu verschiedenen Zeiten unterschiedlich und von den Business-Experten im Unternehmen werden die Prozesse manchmal schneller in Teilbereichen geändert, als man darüber informiert wird.

Im Rahmen dieser „TMap® Test Topic“ - Veranstaltung berichtet die Sogeti Deutschland GmbH und die Lufthansa Technik AG über Erfahrungen und Best Practice Methoden, wie man diesen Problemstellungen Herr wird.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte melden Sie sich bis 12. Februar 2015 an. Wir freuen uns, Sie persönlich begrüßen zu dürfen und versprechen eine spannende und informative Veranstaltung.

Agenda

08:30  Empfang

09:00  Testautomatisierung mit TAKT - Einführung in die Methodik
           Dr. Dirk Hövener (Sogeti)

09:45  Plattformübergreifende Implementierung der Testautomatisierungs-Suite
           Dr. Jörg Eisenblätter (Sogeti)

10:30   Kaffeepause, Networking und Informationsaustausch

11:00   Einsatz der Testautomatisierungs-Suite im SAP Umfeld
            Marcus Seyfert (Sogeti)

11:45   Testautomatisierung bei der Lufthansa Technik AG
            Thorsten Kück (Lufthansa Technik AG)

12:45   Büffet, Networking und Informationsaustausch

14:00   Ende der Veranstaltung

 

Vorträge und Referenten

Testautomatisierung mit TAKT - Einführung in die Methodik
Die Implementierung und Nutzung einer strukturierten Testautomatisierungslösung wird anhand des Testautomatisierungsansatzes TAKT (Testen, Automatisierung, Kenntnisse und Tools) von SOGETI dargestellt. TAKT stellt einen pragmatischen und ganzheitlichen Ansatz dar, welcher sich generisch auf die jeweiligen kundenspezifischen Anforderungen anpassen lässt. Wichtige Bestandteile sind hierbei außer der Strukturierung der Arbeit durch ein Phasenmodell und der Verwendung eines anpassungsfähigen Testprozessors zur Durchführung der Tests auch die enge Verzahnung dieser beiden Bereiche.

Referent Dirk HövenerDr. Dirk Hövener (SOGETI) ist als Senior Consultant seit 2001 für SOGETI tätig. Aufgrund seiner Erfahrungen mit der TAKT Methodik begleitete er eine Vielzahl von Testautomatisierungsprojekten in verschiedenen Branchen. Er ist einer der beiden Leiter des Competence Center TAKT und beschäftigt sich praktisch und theoretisch mit allen Aspekten der Testautomatisierung und dessen Umfeld.

 

 

Plattformübergreifende Implementierung der Testautomatisierungs-Suite
Ein Business Case zur Implementierung des generischen Testprozessors für eine JAVA- Applikation wird unter Nutzung des Testwerkzeugs HP QuickTest Professional vorgestellt. Als gemeinsames Repository für Testskripte und Framework-Komponenten kommt ein Testmanagement-Tool zum Einsatz, das auch zur Überwachung von Testfortschritt und Testergebnissen genutzt wird. Eine einfache und dennoch mächtige Skriptsprache, unterstützt durch eine eigens entwickelte Skripting-Toolsuite, wurde für den flexiblen Einsatz in unterschiedlichen Entwicklungsumgebungen entwickelt, die es auch Anwendern ermöglicht automatisierte Tests zu schreiben.

Referent Jörg EisenblätterDr. Jörg Eisenblätter (SOGETI) ist seit 2006 als Consultant mit dem Schwerpunkt Testautomatisierung für SOGETI tätig. Sein Haupteinsatzgebiet liegt in internationalen Projekten für Kunden aus der Logistik-Branche. Zudem ist er aktiv im Competence Center TAKT und hat die Portierung des SOGETI Testautomatisierungs-Frameworks für JAVA-Applikationen vorgenommen.

 

 

Einsatz der Testautomatisierungs-Suite im SAP Umfeld
In einem weiteren Business Case wird Herr Seyfert den Einsatz der TAKT Suite beim automatisierten Regressionstest während der stufenweisen Einführung einer SAP Umgebung in einem internationalen Großprojekt erläutern. Dabei wird er besonders auf praktische Beispiele für besondere Situationen im Umgang mit Testautomatisierungsprojekten im SAP-Umfeld eingehen.

Referent Marcus SeyfertMarcus Seyfert (SOGETI) ist seit 2007 für SOGETI als Consultant tätig. Der Bereich automatisierte Lasttests, die Implementierung automatisierter funktionaler Testfälle und der Entwurf spezieller technischer Testlösungen gehört zu seinen Kernaufgaben.

 

 

 

Testautomatisierung bei der Lufthansa Technik AG
Die Forderung nach kürzeren Releasezyklen für die Kernapplikationen sind mit den bisher bei der Lufthansa Technik AG (LHT) eingesetzten, manuellen Testverfahren nur schwer zu erfüllen. Zur Steigerung der Testeffizienz sollen mittelfristig die Regressionstests automatisiert werden. Das Projekt [test] eXcellence sollte dazu pilotweise die Automatisierung der Regressionstests für drei technologisch unterschiedliche Applikationen durchführen. Die Herausforderung dabei war nicht alleine die technische Umsetzung, sondern auch die Einbindung des Betriebs in die benachbarten Prozesse sowie die Organisation der zentralen IT-Abteilung der LHT. Herr Kück wird den Lösungsweg und die Erfahrungen des Projekts vorstellen.

Referent Thorsten KückThorsten Kück (Lufthansa Technik AG) ist seit 2003 im Information Management der Lufthansa Technik Gruppe tätig. Nachdem er einige Zeit für den Betrieb des zentralen Business Process Management Systems der Logistiktochter verantwortlich war, leitete er in den letzten Jahren mehrere Projekte in diesem Bereich. In beiden Rollen beschäftigte er sich intensiv mit dem Test der Applikation. Zuletzt leitete er im vergangenen Jahr das Projekt [test] eXcellence, in dessen Rahmen gemeinsam mit der Sogeti ein einheitlicher Testprozesse für die neu zusammengeführte IT der LHT Gruppe erarbeitet und der Grundstein für die zukünftige Testautomatisierung gelegt wurde.

 

Veranstaltungsort

Radisson BLU Hotel
Marseiller Str. 2
20355 Hamburg

Das Veranstaltungshotel ist gut erreichbar mit der S-Bahn (Station Dammtor Bahnhof), auch eine Tiefgarage ist vorhanden.

todo todo
Kontakt
  • TTT Kontakt Hamburg
    Sie haben Fragen?
    Anja Simon ist Ihnen gerne behilflich!
    +49 (0)40 254491-520
Programm 26.02.2015