12.03.2015 in Düsseldorf Testprozess-Automatisierung erfolgreich umgesetzt!

Testprozess-Automatisierung erfolgreich umgesetzt!

Erfolgsfaktoren: Planung, Wissen und Menschen

12. März 2015, Classic Remise Düsseldorf

Die erfolgreiche Automatisierung verschiedenster Programme wird oft als sehr einfach dargestellt. Glaubt man den Werbebroschüren der Hersteller diverser Testautomatisierungswerkzeuge, reicht es aus, einfach einen Test aufzuzeichnen, um ihn später in der gleichen Weise wieder abspielen zu können. Schaut man sich aber die Realität an, ist es nicht so einfach. Viele Testdaten können nur einmal verwendet werden, Programmteile reagieren zu verschiedenen Zeiten unterschiedlich und von den Business-Experten im Unternehmen werden die Prozesse manchmal schneller in Teilbereichen geändert, als man darüber informiert wird.

Im Rahmen dieser „TMap® Test Topics“ - Veranstaltung berichtet die Sogeti Deutschland GmbH über Erfahrungen, Best Practice Methoden und zukunftsweisende Techniken, wie man diesen Problemstellungen Herr wird und wie sich das Automatisieren einzelner Testfälle auf den gesamten Testprozess anwenden lässt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.

Agenda

08:30    Empfang

09:00    Einführung in die Veranstaltung/Vorstellung Sogeti

09:15    Automatisierung des Testprozesses
             John Bloedjes (Sogeti Niederlande)

10:00    SAP- und WEB- Testautomatisierung heute
             Johann Gietl (Sogeti Deutschland)

10:45    Kaffeepause und Informationsaustausch

11:15    Einsatz einer generischen Automatisierungslösung in der Praxis
             Dr. Jörg Eisenblätter (Sogeti Deutschland)

12:00    Abschluss der Veranstaltung

12:15    Mittagessen und Informationsaustausch

13:15    Führung durch die Classic Remise Düsseldorf (optional)

14:15    Ende der Veranstaltung

 

Vorträge und Referenten

Automatisierung des Testprozesses1

Wir alle wissen, dass es verschiedene Tools für die Verwaltung von Testfällen und Tools für eine automatisierte Testdurchführung gibt. Wie kann man aber die Menge an Testprozessen automatisieren?

In diesem Vortrag wird John Bloedjes die Vision von Sogeti für die Automatisierung des Testprozesses als auch die Automatisierung des Lebenszyklus von Anwendungen darstellen. Herr Bloedjes wird zeigen, dass sich die Welt des Testens drastisch verändert und dass die Automatisierung notwendig ist, um mit den Entwicklungsmethoden wie ‚Agil‘ und ‚DevOps2‘ Schritt zu halten.

Darüber hinaus wird er demonstrieren, wie Testautomatisierung den Testprozess verbessern kann, um die Unternehmensziele zu erreichen.

 

John Bloedjes

John Bloedjes arbeitet seit 1994 für Sogeti Niederlande im Bereich Qualitätssicherung und Testing. Er hat in verschiedenen Rollen als Test Experte gearbeitet unter anderem als Testingenieur, Berater und Testmanager. Seit 2008 beschäftig sich Herr Bloedjes mit den Innovationen im Testprozess, Modellbasierten Testen und Standardisierung von Test Services. Heute ist er Delivery Manager für das Testautomatisierungscenter von Sogeti, verwaltet alle Testautomatisierungsaufgaben und treibt die Entwicklung „Automatisierung des Testprozesses“ voran.

1 Dieser Vortrag wird in Englischer Sprache gehalten.

2 Definition DevOps: Development & Operations = IT-Entwicklung & IT-Betrieb integriert

 

SAP- und WEB- Testautomatisierung heute

Individuelle Testautomatisierungslösungen verbrauchen sehr viel Kraft und Ressourcen. Standardisierte Konzepte, Prozesse und Werkzeuge sind notwendig um die Kosten bei der Erstellung und Wartung von Regressionstestsuiten mit SAP- und WEB- Anwendungen zu minimieren.

Der Vortrag fasst die praktischen Erfahrungen des Testautomation Framework Engineerings in mehreren Großunternehmen (z.B. Allianz, ARD, Audi, BMW, eon, Kion, Siemens, Zurich) aus den Blickwinkeln „Motivation“, „Anforderungen“, „Konzepte“, „Prozesse“ zusammen. Es wird den Teilnehmern eine hilfreiche Checkliste zur geschäftsprozess-orientierten Testautomatisierung vorgestellt. Dabei werden auch die verwendeten innovativen Konzepte (z.B. „static“, „dynamic“ oder „immediate“ „Data Components“) erklärt.

Johann

 

Johann Gietl ist seit 2011 für Sogeti Deutschland als Managing Consultant tätig.
Er verfügt als iSQI Quality Assurance Management Professional über tiefe Kenntnisse in der Testautomatisierung und dem Testmanagement.

 

 

Einsatz einer generischen Automatisierungslösung in der Praxis

Am Beispiel des Abnahmetests für ein komplexes SAP-System wird das Vorgehen bei der Einführung einer flexiblen Testautomatisierungslösung vorgestellt. Es wird gezeigt wie ein generisches Automatisierungs-Framework an die Besonderheiten des Projektes angepasst wird und wie dadurch eine erheblich schnellere und kostengünstigere Bereitstellung automatisierter Tests ermöglicht werden kann.

Durch die Nutzung einer einfach zu erlernenden und dennoch mächtigen Skriptsprache, unterstützt durch eine eigens entwickelte Skripting-Toolsuite, wird die Einarbeitungszeit der Anwender reduziert und die Einbeziehung von Fachexperten in den Automatisierungsprozess erleichtert.

Jörg Eisenblätter

Dr. Jörg Eisenblätter ist seit 2006 als Senior Consultant bei Sogeti, mit dem Schwerpunkt Testautomatisierung. Sein Haupteinsatzgebiet liegt in internationalen Projekten für Kunden aus verschiedenen Branchen und der Öffentlichen Verwaltung. Zudem ist er aktiv im Competence Center Testautomatisierung (TAKT) und hat die Portierung des Sogeti Testautomatisierungs-Frameworks für JAVA-Applikationen vorgenommen.

 

 

Veranstaltungsort

Classic Remise Düsseldorf
Harffstrasse 110a
40591 Düsseldorf

 

Anmeldung

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Ihre Anmeldung per E-Mail an Anja.Simon@sogeti.de bis zum 6. März 2015 mit dem Betreff „TMap Test Topics“ und der Angabe, ob Sie an der Führung durch die Classic Remise teilnehmen möchten.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Simon unter der Rufnummer +49 (0)211 5661-4000 ebenfalls gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns, Sie persönlich begrüßen zu dürfen und versprechen eine spannende und informative Veranstaltung.

todo todo
Kontakt
  • TTT Kontakt Düsseldorf
    Haben Sie Fragen?
    Anja Simon ist Ihnen gerne behilflich!
    +49 (0)2102 101-4000
Programm 12.03.2015
Anmeldung 12.03.2015